Indikationen für die psychosomatische Rehabilitation und psychiatrische Behandlung

Welche Informationen sind wichtig, damit Klinik und Krankenkassen den Antrag ausreichend prüfen können?

Um eine Verzögerung beim Eintritt aufgrund von langwierigen Abklärungen oder gar Ablehnungen von Anträgen für die Kostengutsprache zu vermeiden, bitten wir Sie, folgende Angaben zu machen:

  • Psychiatrische Diagnosen und Nebendiagnosen
  • Somatische Diagnosen (auch vermeintlich wenig relevante Diagnosen: Adipositas, Hypertonie)
  • Aktuelle psychische Beschwerden
  • Aktuelle körperliche Beschwerden
  • Ausmass der Beeinträchtigung im alltäglichen Leben
  • Ambulante psychiatrische/psychotherapeutische Vorbehandlungen (einschliesslich Medikation) mit welchem Erfolg, in welcher Frequenz und wie lange schon?
  • Dauer und Mass der Arbeitsunfähigkeit
  • Begründung für die geplante Behandlung bzw. Rehabilitation
    • Genaue Rehabilitationsziele
    • Begründung der Spitalbedürftigkeit
    • Warum ist das ambulante Therapiesetting ausgeschöpft?
    • Was begründet das Rehabilitationspotential?

Kontraindikation einer stationären Behandlung

  • Suizidalität ohne Absprachefähigkeit
  • Mangelnde deutsche Sprachkenntnisse
  • Aktuelle somatische Komplikationen
  • Floride Suchtmittelabhängigkeit (ausser Nikotin und Benzodiazepine)
  • Unselbständigkeit in ADLs
  • Deutlich eingeschränkte Kognition/ Intelligenzminderung
  • Psychosen
  • Persönlichkeitsstörungen mit deutlich Auswirkungen im sozialen Bereich (Gruppenfähigkeit)

Welche Voraussetzungen sollte ein Patient für das therapeutische Setting mitbringen?

  • Selbstverantwortlichkeit, insbesondere nachts und an den Wochenenden
  • Fähigkeit zur Exposition in Kleingruppen
  • Absprachefähigkeit hinsichtlich Suizidalität und Selbstverletzung
  • Bereitschaft zum Verzicht auf Suchtmittel
  • Offenheit für therapeutische Prozesse
  • Introspektionsfähigkeit
  • Ausreichende kognitive Fähigkeiten
  • Motivation zur Wiedereingliederung in Privat- und Berufsleben
  • Fähigkeit zur Selbstkritik
  • Ausreichende deutsche Sprachkenntnisse