Biofeedback-Therapie

Biofeedback ist eine wissenschaftlich anerkannte Therapie, die autonom ablaufende Körperfunktionen (z.B. Blutdruck, Puls, Muskelanspannung) mittels Computer sichtbar macht. Auf diese Weise kann der Patient seine individuelle Stresssituation wahrnehmen und durch nachfolgende Übungen Entspannung erzielen. Feedback bedeutet, dass diese Körperfunktionen während einer Therapiesitzung an Patienten zurückgemeldet werden (in der Regel über einen Computer-Bildschirm).

Während der Biofeedback-Therapie können Patienten in einem ersten Schritt prüfen, welche Erklärungen es für die Entstehung körperlicher Missempfindungen geben kann (z.B. für Rückenschmerzen oder erhöhten Blutdruck) und welche Faktoren daran mitbeteiligt sein könnten (z.B. hohe Muskelanspannung oder negative Emotionen).

In einem zweiten Schritt werden Möglichkeiten vermittelt, um diese körperlichen Missempfindungen selbst zu beeinflussen.

Die Biofeedback-Therapie wird durch eine geschulte Psychotherapeutin ergänzend zur Einzelpsychotherapie angeboten.

Behandelt werden folgende Störungsbilder / Beschwerden:

  • Erschöpfungsdepressionen, Stressfolgesymptome (z.B. Unruhezustände)
  • Angsterkrankungen, Panikattacken
  • Chronische Rückenschmerzen und muskuläre Verspannungen
  • Spannungskopfschmerzen, Migräne
  • Körperliche Beschwerden wie Tinnitus, Bluthochdruck, Reizdarmsyndrom